Skulpturenprojekt der ev. Kindertagesstätte Bendorf
Monatelang haben Kinder unserer KiTa unter der Anleitung von Sabine Post die Skulptur aus einem großen Karton mit Maschendraht, Bettlaken, Farbe, Zeitungen, Papprollen, Kleister und Holzleim angefertigt.

Plastizierendes Gestalten ermöglicht es Kindern selbständig tätig zu werden und sich als selbstwirksam, kreativ und kompetent zu erleben. Sie können sich in ihrem Werk auch ohne Worte mitteilen. Die Kinder nähern sich ihrer Aktivität frei und spontan, ohne Rücksicht auf Konventionen und Sichtweisen von Erwachsenen.
Den Kindern gelingt es voll und ganz in ihre Tätigkeit einzutauchen. Sie arbeiten konzentriert und engagiert. Sie probieren unterschiedliche Form-, Material- und Farbkombinationen. Nicht das Ergebnis zählt, sondern der Spaß und das Interesse an der Gestaltung.

Kreative Kinder brauchen vor allem drei Dinge: Raum, Zeit und viel Material!
Der pädagogische Wert liegt im kreativen Erleben des gestalterischen Prozesses.
Die freie Gestaltung unterstützt bei Kindern komplexe Denkvorgänge und Problemlösungskompetenzen. Schön zu sehen, welche unterschiedlichen Begabungen Gott den Kindern und uns gibt!